RSone WINTERRÄDER IN 20″ mit Zentralverschluss – FÜR Porsche 991 4S / 911R / GTS / Turbo / Turbo S / GT3 / GT3 RS / GT2 RS

Auch für den Winter 2019/2020 bietet Ihnen RH Alurad Winterräder für die neuesten Fahrzeuge an.

Das Rad RSone ist ein nach höchsten Ansprüchen im Schmiede-Fräsverfahren hergestelltes Rad.
Es zeichnet sich durch seine Festigkeit und sein geringes Gewicht aus.
Auch als Komplettrad von RH Alurad mit Premium Winterreifen und den Original Reifendruck-Sensoren (RDKS) bieten wir Ihnen ein Rundum-Sorglos-Paket.

Die Fahrzeugbilder zeigen die Kombination VA 9,0J x 20H2 ET47 mit 245/35 R 20 und HA 12J x 20H2 ET48 mit 305/30 R20

Wichtig dabei ist, es gibt keine zusätzlichen Auflagen bei dieser Radkombination.

MIT TEILEGUTACHTEN – es muss keine Einzelabnahme gemacht werden

*RH Individual Oberfläche bedeutet wir gestalten die Felge nach Ihren Farbwünschen.

Größe Vorderachse
Größe Hinterachse
9,0Jx20H2 ET 47 12Jx20H2 ET 48
245/35R20 305/30R20
245/35R20 315/35R20

Mögliche Oberflächen:

  • Racing Schwarz
  • Hyper Silber
  • RH Individual*

DER HINGUCKER AUCH IM WINTER!

Kontaktieren Sie uns noch heute und wir nennen Ihnen Ihren nächsten Fachändler.

Pflegetipps für einen langen Erhalt der Felgen – RH Alurad

Mit diesen Pflegetipps haben sie möglichst lange Spaß mit ihren KFZ-Felgen. Erfahren Sie mehr im zugehörigen Blogartikel - Ihr Team von RH Alurad

Autofelgen sind einer großen Belastung ausgesetzt. Damit sie möglichst lange ihren Glanz erhalten können, sollten sie öfter gründlich gereinigt und gepflegt werden. Deshalb setzen viele Autofahrer auf die bewährte Regel und wechseln zwischen Sommer- und Winterreifen ihr Komplettrad.  In diesem Beitrag möchte wir ihnen Pflegetipps mitgeben, damit auch sie Beschädigungen an den Felgensätzen verhindern können.

Die Verunreinigung erfolgt nicht nur durch die heiß gewordenen Bremsscheiben, die sogar bis auf eine Temperatur von 800° C erhitzen können und beim Gebrauch feinen Bremsstaub auf der Felge hinterlassen, welcher sogar einbrennen kann. Zusätzlich sind die Autofelgen auch durch die Witterungseinflüsse der täglichen Nutzung Schmutz, Salz, Steinschlag und Eis auf der Straße ausgesetzt, welche die Oberfläche bzw. den Lack der Felge angreifen. Ohne eine regelmäßige sachgemäße Pflege entstehen so Schäden auf der Felgenoberfläche.

Der heiße Bremsabrieb hat die extremsten Auswirkungen. In Verbindung mit Straßenschmutz hinterlässt er vor allem an den Vorderrädern hartnäckige, schwer zu entfernende, grau-schwarze Beläge. Werden sie über längere Zeit nicht entfernt, „frisst“ sich der Bremsabrieb regelrecht in die – meist lackierte – Oberfläche. Dadurch entstehen feine Löcher, in denen sich die im Bremsstaub enthaltenen Metalle festsetzen und zusammen mit Feuchtigkeit zu Kontaktkorrosion führen. Dabei wird der schützende Lack unterwandert und die Felgen dauerhaft beschädigt. Besonders extrem ist dieser Angriff im Winter. Der ständige Kontakt mit Streusalz und Feuchtigkeit ist eine permanente Attacke auf Ihre Felgen.

Der typische Felgenschmutz ist eine Mischung aus dem Abrieb der Bremsbeläge und Straßenstaub. Er enthält verschiedenste Bestandteile wie Metalle, Füllstoffe wie Aluminiumoxid, Gleitmittel wie Graphit, organische Stoffe wie Harze und vieles mehr.

Handelsübliche Haushaltsreiniger oder Autoshampoos entfernen diese Art Schmutz nicht. Um alle Komponenten des Felgenschmutzes restlos entfernen zu können, sind spezielle hierauf abgestimmte, hochwertige Felgenreiniger nötig.

Hochwertige Felgenreiniger zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Reinigungsleistung aus, und sind gleichzeitig absolut verträglich für das Felgenmaterial und alle Materialien in der direkten Umgebung der Felgen. So werden die Felgen nicht zusätzlich angegriffen. Schon allein bei den Felgen bedeutet dies, dass ein Reiniger weder lackierte, noch eloxierte oder auch ungeschützte Felgen in irgendeiner Form angreifen darf.

Einfach aufgebaute Reinigungsmittel erreichen ihre Reinigungsergebnisse nur durch den Einsatz aggressiver, also säurehaltiger oder stark alkalischer Inhaltsstoffe. Diese Stoffe führen zwangsläufig zu Flecken auf Metallteilen, greifen die Lackschichten an und beeinträchtigen zusätzlich die Gesundheit. Besonders kritisch wird es, wenn solche Reiniger Kontakt mit sicherheitsrelevanten Teilen bekommen, wie z.B. mit Bremsscheiben, Bremsschläuchen, Radbolzen etc. Greift der Reiniger solche Teile an, entsteht ein erhebliches Sicherheitsrisiko.

Für den dauerhaften Werterhalt Ihrer Felgen ist nicht nur eine regelmäßige Reinigung von Vorteil, sondern auch ein wirkungsvoller Schutz. Vor allem empfindliche Oberflächen wie z.B. blanke, hochglanzpolierte Alufelgen brauchen kontinuierliche Pflege und Schutz.

Die gängigsten Schutzschichten für Felgen sind Lack, Eloxal oder Chrom. Um die Felgen optimal zu schützen darf diese Beschichtung nicht beschädigt werden. Passiert das doch, wie z.B. beim Rempler an den Bordstein oder durch Steinschlag ist der Weg frei für den Angriff durch Korrosion. An den beschädigten Stellen korrodiert das Metall (Alu oder Stahl) und die angrenzende Schutzschicht wird nach und nach unterwandert und löst sich ab. Bei Alufelgen sind diese Korrosionsspuren an unschönen weißen Flecken, bei Stahlfelgen an den typischen braunen Rostflecken zu erkennen. Mit einem konsequenten Schutz der Felgen vor Korrosion kann diese vermindert oder sogar vermieden werden.

Nur mit der richtigen Pflege haben sie lange Spaß an Ihrer Felge. Wir hoffen das wir mit diesen Pflegetipps ihnen nützliche Hinweise liefern konnten.