Stahlfelge Alufege im Vergleich, Vorteile und Nachteile, RH Alurad

Als Händler für Alufelgen in verschiedensten Ausführungen und für fast alle Fahrzeugmodelle möchten wir endlich mit bestehenden Vorurteilen und Meinungen aufräumen und euch heute mal die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Felgensysteme aufzeigen.

Alufelgen für Fahrzeuge sind leichter und verleihen Fahrzeugen ein wertigeres Aussehen. Durch das geringere Gewicht, wenn man davon ausgeht, dass dieselbe Felgengröße verbaut wird, sinkt der Spritverbrauch. Dies relativiert sich sofern man sich für die Verwendung von größeren Felgengrößen entscheidet. Denn somit steigt auch das Gesamtgewicht im Vergleich. Oftmals tendieren gerade heutzutage die Hersteller oftmals größere Felgensysteme zu verbauen, als noch vor Jahren, da dies neben dem optisch attraktiveren Erscheinungsbild auch das Handling des Fahrzeugs und den Fahrkomfort verbessert. Es herrscht bei vielen noch das Vorurteil das gerade im Winter Alufelgen anfälliger sind zB. gegen das aggressive Salz und Eis auf der Straße. Das ist aber schon lange nicht mehr der Fall, da die heutige Technik in der Produktion dies inzwischen berücksichtigt. Durch Hochglanzversiegelungen und resistentere Oberflächenbeschichtungen kann man auch im Winter sorgenfrei mit Alufelgen durch die Winterlandschaft fahren. Spezielle elastische Lacke und das Auftragen von größeren Schichtstärken schützen die Alufelge, so das sogar farblich akzentuierte Felgen ohne Beschädigung den Winter überstehen. Ein Nachteil von Alufelgen ist der höhere Preis für den Erwerb der Felgen, der aber durch den geringeren Spritverbrauch schnell amortisiert wird.

Die Steifigkeit lässt sich durch die Verwendung von Aluminium gegenüber Stahlfelgen erhöhen, wie man insbesondere bei geschmiedeten Felgensystemen, die so genannten „Flowforged oder Flowforming Felgen“ sehen kann. Dieser Typ wird auch im Rennsport verwendet und hält auch extremsten Belastungen stand. Das Aluminium wird ausgewalzt und unter Druck in die Felgenform gepresst und das Material verdichtet. Dadurch entsteht eine besonders leichte und gleichzeitig stabile Felge.

 

Die klassische Stahlfelge wird als Standardfelge oftmals noch vielen Fahrzeugherstellern verwendet. Die geringeren Kosten in der Anschaffung sind sicherlich einer der Gründe dafür. Das Material Stahl ist deutlich weicher von der Beschaffenheit als Aluminium und verzeiht oftmals Beschädigungen durch Bordsteinkanten oder kann auch wieder leichter in Stand gesetzt werden, sofern ein Schaden vorhanden ist.

 

Viele Autofahrer setzen beide Felgensysteme in der Praxis ein. Im Winter wird die Stahlfelge montiert und im Sommer die schickere Alufelge.

 

Sollten wir Sie von den Vorteilen eines Felgensystems aus Aluminium überzeugen können, freuen wir uns über eine Bestellung und Kontaktaufnahme von Ihnen.